BCM_2016_quadratisch

Best of Content Marketing: „Gute Perspektiven für die menschliche Seele“

Nominee in der Kategorie „Specials & Annuals“ des BCM 2016

Mutige Ideen, kreative Umsetzungen, hochklassige Inhalte und moderne Gestaltung: Die Nominierten der BCM-Kategorie „Specials & Annuals“ zählen zu den besten Publikationen, die im Content Marketing aktuell in Printform erscheinen. Im CMF-Blog stellen wir Ihnen diese herausragenden Magazine vor. Heute: „Gute Perspektiven für die menschliche Seele“, umgesetzt von Hoffmann und Campe X.

„Gute Perspektiven für die menschliche Seele“ porträtiert die psychiatrisch-psychotherapeutische Klinik Ochsenzoll und die Psychiatrie Wandsbek sowie weitere dezentrale Einrichtungen der Asklepios Klinik Nord im Hamburger Stadtgebiet.

Das Konzept für die Broschüre basiert auf den Mitteln der klassischen Reportage in Text und Bild. Die Broschüre verdeutlicht nicht nur, welche Krankheitsbilder dort auf welche Weise therapiert werden, sondern stellt auch die Mitarbeiter selbst und ihre alltäglichen Herausforderungen vor. Unter anderem wird gezeigt, wie Persönlichkeits- und Trauma-Folgestörungen behandelt werden können, oder wie ein Tag und eine Nacht in der psychiatrischen Notaufnahme ablaufen.

Der Fotograf Sebastian Vollmert verbrachte viele Stunden in den Räumen  der Klinik, um eine  lebensnahe Bildsprache realisieren zu können. Umsetzbar wurde das nur, weil sich die Leitung der Klinik und ihre Mitarbeiter auf die transparente und journalistische Arbeitsweise des Content-Dienstleisters Hoffmann und Campe X eingelassen haben, die sich textlich und optisch sehr positiv auf das Ergebnis ausgewirkt hat.

„In unseren Broschüren wird deutlich, wer wir sind, was wir können und was wir tun, damit unsere Patienten sich rundum gut bei uns aufgehoben fühlen können. In lesenswerten Geschichten werden das spannende Umfeld, die kompetenten Mitarbeiter und ihre starken Leistungen vorgestellt. Für mich unterscheiden sich Umsetzung und Ergebnis sehr positiv von anderen Broschüren“, sagt Joachim Gemmel, Geschäftsführender Direktor der Asklepios Klinik Nord.

Eine konzeptionelle Besonderheit dieser Broschüre liegt in der Motivwahl für das Cover sowie für die Kapitel-Trenner. Alle Bilder wie Abstraktionen, Ornamente, Blumenmotive und Zeichnungen stammen aus der Hand der Gruppe KIK (Kunst in der Klinik) – eine Künstlergruppe, die unter anderem aus ehemaligen Patienten der Asklepios Klinik Nord-Ochsenzoll besteht.


Weitere Informationen

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Leave a Reply