Crossmedialer_Content

Crossmediale Content-Produktion

18.04.2018 – 19.04.2018 – Geschichten für Print, Online und Social Media planen und erstellen

Eine Story, breit gestreut auf vielen Kanälen – Journalismus ist heute crossmedial und verändert die redaktionelle Arbeit zunehmend. Um eine Geschichte für verschiedene Medien verwenden zu können, reicht bloßes Copy & Paste nicht aus. Berichte müssen durch Online-Angebote, interaktive Elemente und Social Media-Aktionen erweitert werden. Für den Reporter heißt das: O-Töne sammeln, Fotos schießen, Videostatements drehen und oft auch noch live twittern.

Doch wie lässt sich eine Story erfolgreich für verschiedene Kanäle planen?
Wie gelingt es, Print- und Online-Content bestmöglich zu verbinden?
Welcher Aufhänger passt für welches Medium?
Und wie lässt sich eine Crossmedia-Story tatsächlich in der Praxis umsetzen – von der Einbindung von Texten, Posts und Bildern bis hin zu Videos?

Ziel des Seminars »Crossmediale Content-Produktion«

Das Seminar vermittelt einen Überblick über die organisatorischen und technischen Grundlagen zur Erstellung crossmedialer Storys. Die Teilnehmer lernen, worauf es bei der crossmedialen Content-Produktion in welchem Medium ankommt, wie sie eine Geschichte für verschiedene Kanäle planen, Audio- und Video-Material einbinden und die Story im Redaktionsalltag umsetzen.

Themen des Seminars

  • Crossmedia-Journalismus
    • Ein Überblick
  • Einsatzmöglichkeiten von Content
    • Print, Online, Social Media
  • Konzeption eines crossmedialen Projekts
    • Bausteine und Planung
  • Inhalte anpassen – Von Print zu Online
    • Welche Print-Storys auch im Netz funktionieren
    • Planung und Produktion von crossmedialem Content
    • Bild, Video, Audio – Multimedia-Formate und -Tools
    • Nötige Vorbereitungsschritte und Equipment
  • Schwerpunkt Website
    • Seitenaufbau und einfache Navigation
    • Userverhalten – Seitenaufruf, Klickpfade, Verweildauer, Absprungrate, CTR
    • Website-Building – Die richtigen visuellen Elemente wählen
  • Schwerpunkt Bild/Foto
    • Kamera-Einsatz und Fotografie-Basics
    • Bildauswahl – Visuelle Gestaltung von crossmedialen Storys
    • Bildergalerien – Aufbau und Struktur
  • Schwerpunkt audiovisuelle Elemente
    • Umsetzung audiovisueller Medieninhalte
    • Audio- und Videoproduktion – Technische Grundlagen
    • Basics des Filmens – Drehen und Schneiden mit Smartphone oder Kamera
    • Bildgestaltung und Bildaufbau
  • Schwerpunkt Social Media
    • Crosspromotion
    • Facebook & Twitter – Social Media für crossmediale Storys nutzen
    • Posts und Tweets – Aufbereitung von Content für soziale Medien

Methoden im Seminar

Vortrag, Theorie, Präsentation, Diskussion, Best Practices und Arbeit an Fallbeispielen
Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, bis zwei Wochen vor Seminarbeginn eigene Beispiele einzureichen bzw. diese im Seminar zu besprechen.

Zielgruppe des Seminars »Crossmediale Content-Produktion«

Redakteure, Volontäre oder Quereinsteiger der Bereiche Print, Online, Social Media, Radio oder TV, die erfahren möchten, wie sie Storys crossmedial konzipieren und produzieren können.

Ihre Erfolgsfaktoren

  • Karriere-Baustein: Teilnehmerzertifikat der Akademie der Deutschen Medien
  • Hochqualifizierte Trainer und Experten aus der Praxis
  • Aktuelle Inhalte und direkte Umsetzbarkeit
  • Intensivseminar mit begrenzter Teilnehmerzahl
  • Erfahrungsaustausch mit Branchenkollegen und Networking

In Kooperation mit:

akademie_der_deutschen_medien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Leave a Reply