people icons in speech bubble

PR- und Communications-Manager

14.11. – 17.11.2017 – Ein Intensivkurs mit Zertifikat

Die PR-Arbeit hat sich radikal verändert: Blogs und Bewertungsplattformen, Twitter und YouTube, Facebook und Pinterest bieten PR-Managern via Social Buzz unzählige Möglichkeiten, das eigene Unternehmen und seine Produkte ins Gespräch zu bringen.

Damit steigen jedoch auch die Herausforderungen, denen PR-Mitarbeiter im Alltag begegnen: Sie sollen klassische Kampagnen planen und umsetzen, aber auch Online-Presseportale und Social Media bedienen, Texte für Suchmaschinen optimieren und Podcasts produzieren. Eine klare PR-Strategie, um Kommunikationsmaßnahmen zielgerichtet zu planen, und hervorragende Kenntnis der unterschiedlichen Kommunikationskanäle und -stile sind daher stärker gefragt als je zuvor.

Im Zertifikatskurs ‘PR- und Communications-Manager erfahren Sie …

  • wie Sie erfolgreiche PR-Strategien entwickeln, umsetzen und evaluieren
  • wie Sie aussagekräftige Nachrichten, Berichte und Interviews verfassen
  • wie Sie ein zielführendes Online-Konzept entwickeln
  • wie Sie Online-Portale und Social Media-Kanäle gewinnbringend nutzen
  • wie Sie PR-Texte für Suchmaschinen optimieren

Ziel des Zertifikatskurses ‘PR- und Communications-Manager’

Der Zertifikatskurs vermittelt umfassendes Praxiswissen und alle wesentliche Instrumente für eine zeitgemäße Pressearbeit bzw. das Public-Relations-Management in Verlagen, Verbänden und Unternehmen – vom Verfassen aussagekräftiger Pressetexte über die PR-Konzeption bis hin zum Reputation Management im Social Web.

Themen des Zertifikatskurses ‘PR- und Communications-Manager’

PR Classic: Strategie und Konzeption

  • Erste Orientierung: Grundlagen und Ziele der
    Unternehmenskommunikation
  • Corporate Identity: Was die Öffentlichkeit wahrnehmen soll
  • Corporate Publishing: Mediengattungen kennen und Veröffentlichungen steuern
  • Storytelling: Spannende Geschichten finden und aufbereiten
  • PR-Instrumente: Wie die Digitalisierung die PR verändert
  • Exkurs: Internal Communication

PR Digital: Strategie und Konzeption

  • Erste Orientierung: Daten und Fakten zu Online-Nutzung und Social Media
  • Theorie und Praxis: Die Einsatzgebiete der Online und Social PR
  • Social Media Tools und Plattformen: Facebook, YouTube, Snapchat & Co.
  • Owned Media: Corporate Blog, Facebook, Twitter etc.
  • Earned Media: Bewertungen, Rezensionen, Influencer Marketing
  • Paid Media: Banner, Advertorials, Facebook Ads
  • Chancen und Risiken der Online- und Social PR
  • Exkurs: Krisen-PR im Social Web

PR Classic & Digital: Umsetzung und Evaluation

  • Situationsanalyse: Daten sichten, Ideen sammeln und Ziele bestimmen
  • Konzeptelemente: Kommunikationsziele festlegen, Maßnahmen einleiten
  • Entwicklung eines PR-Konzepts: Leitfragen und Umsetzung
  • PR-Instrumente: Sinnvolle Maßnahmenplanung zusammenfügen
  • Ressourcenplanung: Zeit, Budget und Know-how beziffern
  • Evaluation: Fehlentwicklungen erkennen und korrigieren
  • Praxis-Workshop: Crossmediale PR-Konzepte entwickeln

Tools für die onlinegestütze PR-Arbeit

  • Webmonitoring
  • Social Media Monitoring
  • Live Demo

Textwerkstatt

  • Presseformate: Headline, Nachricht, Bericht, Internet-News
  • Pressetexte: Dos and Don’ts
  • Mit starken Themen punkten
  • Exkurs: Der Einfluss von SEO und SEA auf die PR-Arbeit

Methoden

Diskussion, Referat, Präsentation, Fallanalysen, Besprechung von Praxisfällen der Teilnehmer.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Presseabteilungen von Verlagen, Unternehmen, Verbänden, Stiftungen und Agenturen sowie Mitarbeiter und Teamleiter im Bereich PR und Unternehmenskommunikation.

Ihre Erfolgsfaktoren

  • anerkanntes Zertifikat der Akademie der Deutschen Medien
  • hochqualifizierte Trainer aus der Praxis
  • optimale Verbindung von Theorie und Praxis in kompakter Form
  • aktuelle Inhalte und direkte Umsetzbarkeit (auch für Berufseinsteiger)
  • Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus anderen Unternehmen und PR- bzw. Kommunikationsabteilungen

Seminarbeschreibung als pdf hier downloaden

In Kooperation mit:

akademie_der_deutschen_medien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Leave a Reply